Günstige Mietcontainer

Mietraum auf Zeit:
Die Acker Raum-Systeme GmbH stellt auch Mietcontainer für unterschiedliche Zwecke zur Verfügung.

Fragen Sie uns

Acker Raum-Systeme GmbH
Telefon: 040 / 685 669
Telefax: 040 / 683 905
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Preisliste downloaden!

Jetzt die Preisliste laden.
Wir erstellen Ihnen auch gerne ein kostenloses Angebot unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Ansprüche.

Gebrauchs- und Pflegehinweise zur Container-Nutzung

Modulbau und Container Pflegehinweise - Acker Raum-Systeme GmbH (ARS)

Bitte beachten Sie auch folgende Anleitungshinweise zur Nutzung von Containern

  1. Container einschließlich mit Hilfe der im Oberbereich jeder Ecke angebrachten Seile hochheben! Das Bewegen vom unzureichend befestigten Container ist verboten. Container sind ausschließlich mit Hilfe von Seilen, bzw. Ketten zu bewegen, die in den am oberen Ecken angebrachten Containerecken eingehackt werden. Seile von gleicher Länge dürfen einen Winkel von max. 60° einschließen.
  2. Container dürfen nach ihrer Aufstellung weder in direkten Kontakt mit Wasser noch mit Schnee gelangen.
  3. Der Grundplan für die Containergruppen ist durch den Projektanten der Firma Acker Raum-Systeme GmbH zu bearbeiten oder mit ihm abzustimmen.
  4. Es ist verboten, Containerwände mit der Erde zu verdecken.
  5. Wegen der notwendigen Lüftung der Container und zur Vermeidung der Kondensation, muss zwischen dem unteren Containerrand und dem Erdboden unbedingt einen Abstand von mindestens 200mm eingehalten werden. Der Container ist an 6 Punkten zu stützen und waagerecht zu stabilisieren.
  6. Zwischen einzelnen Containern ist ein Abstand von 12,5mm ± 2,5mm einzuhalten.
  7. Sollten die Container ebenerdig aufgestellt werden, ist die konkrete Lösung bereits bei der Auftragserteilung zu besprechen. Die beste technische Lösung wird von unseren Mitarbeitern entworfen und Ihnen empfohlen.
  8. Container werden auf geebnete, gefestigte Unterlage ohne Kontakt mit dem Untergrund gesetzt. Container müssen geerdet werden. Dazu dient eine meistens an der Frontseite des Containerrahmens im unteren Bereich angebrachte Erdungsschraube. Die Erdung erfolgt durch eine 2m lange Erdungsstange. Diese Erdungsstange bildet keinen Bestandteil der Lieferung, sie kann jedoch bestellt werden. Ein separat stehender Container wird mit 1 Erdungsstange ausreichend geerdet.
  9. Der Anschluss der einzelnen Container an den Elektrostrom erfolgt mittels der Wand-Gerätesteckdose 400V/32A.
  10. Die Außen-Steckdose am Container dient ausschließlich zur Verkabelung von Containern. Das Anschließen anderer Geräte ist verboten.
  11. Frisch- und Abwasseranschluss des Containers wird seitens des Kunden vorgenommen. Der Anschluss erfolgt durch einen Wand- oder Fußbodendurchlass.
  12. Die Regenwasserableitung vom Dach wir mittels der im Inneren verlaufenden Dachrinnen und Fallröhren gesichert. Die Dachrinnen verlaufen an der Frontseite, die Kunststofffallröhre in jeder Ecke des Containers.
  13. Container werden meistens mit elektrischen Konvektoren beheizt. Es ist streng verboten, Heizkörper mit verschiedenen Materialien abzudecken.
  14. Es ist verboten, Container mit offenem Feuer zu beheizen!
  15. Jeder Container wird standardmäßig mit 3 Elektrosteckdosen 230V, einem Lichtschalter, einer Steckdose 230V für den Heizkörper und zwei Leuchtstoffröhren 1x36W ausgestattet. Der Schaltschrank des Containers schließt einen 3-Phasen-Trennschutzschalter 25A, eine 1-Phase-Sicherung 10A für den Lichtkreis mit ein. Ferner beinhaltet er eine 1-Phase-Sicherung 16A für den Steckdosenkreis und eine 1-Phase-Sicherung 16A für die Steckdose des 2kW-Heizkörpers. Die angeschlossenen Elektrogeräte dürfen durch die oben genannten Werte der Sicherung nicht übersteigen. Eine erforderte höhere Anzahl von Steckdosen bzw. Lichtern ist bei Bestellung zu spezifizieren.
  16. Der Hersteller warnt vor Beschädigung der Innenwände des Containers. Beschädigte Wände sind nur beschwerlich reparierbar. Bei dem Eingriff in die Wände kann die Elektroleitung beschädigt werden. Nachträgliche Eingriffe immer erst nach vorheriger Rücksprache mit dem Hersteller vornehmen!
  17. Die Standard-Tragfähigkeit des Daches beträgt 100 kg/m². Die Standard-Tragfähigkeit des Fußbodens beträgt 250 kg/m².
  18. Es ist verboten, irgendwelche Gegenstände auf dem Dach abzulegen!
  19. Es ist verboten, den Container auf dem Erdboden zu schleifen!
  20. Eine Nichteinhaltung dieser Anforderungen hat den Verlust der Garantie für den Container zur Folge.

Instandhaltung des Containers

  1. Nach jedem Transport des Containers sind die Öffnungsmechanismen von Fenstern sowie Türen zu überprüfen und ggf. Scharniere nachzustellen. Die Ursache für eine fehlerhafte Fenster- und Türenfunktion kann die Aufstellung des Containers auf einer unzureichend geebneten Unterlage sein. Aus diesem Grund ist eine große Aufmerksamkeit der Vorbereitung des Standortes zu schenken!
  2. Wasserleitungen und Wassererhitzer sind vor jedem Transport des Containers abzulassen (drohende Gefahr durch Ausreißen des gefüllten Wassererhitzers aus der Wandverankerung beim Transport).
  3. Außen- sowie Innenoberflächen des Containers können mit üblichen Reinigungsmitteln gewaschen werden.
  4. Im Winter ist die reibungslose Ableitung des Regenwassers aus den Fallrohren sicherzustellen, damit das evtl. entstehende Eis die Fallrohre nicht verstopft, die infolge dessen zerstört werden könnte.
  5. Im Rahmen der Instandhaltung des Containers muss mindestens 2x pro Jahr eine Sichtkontrolle des Containerdaches vorgenommen werden, wobei sämtlicher Schmutz entfernt werden sollte, insbesondere das herabgefallene Laub, das die Fallrohre verstopfen könnte.
  6. Es empfiehlt sich, zwei Jahre nach der Inbetriebnahme die Fenster- und Türdichtungen mit Silikonöl zu behandeln.

Wartungen der Sanitäreinrichtung

  1. Die Gegenstände der Ausstattung sind sauber und instand zu halten, ihre sichere Befestigung ist zu kontrollieren.
  2. Wird der Sanitärcontainer im Winter nicht beheizt, müssen die Wasserleitungen und der Wassererhitzer mit Hilfe der Abwasserventile entleert werden, um die Beschädigung der Rohrleitung zu verhindern. Die Wasserreste in Toiletten, Waschbecken- und Pissoir-Geruchverschlüssen müssen gegen Zufrieren gesichert werden (z.B. mit Hilfe der Zugabe von Salz oder eines Frostschutzmittels).
  3. In die Wasserklosetts dürfen keine Unreinheiten ausgegossen werden (Sand, Lehm, Textilstoffe, Hartpapier), welche eine Verstopfung der Abwasserleitung verursachen könnten.
  4. Die Befestigung der Abwasserleitung ist zu überprüfen. Die Leitung darf nicht mit verschiedensten Gegenständen belastet werden.
  5. Es sind ausschließlich empfohlene Instandhaltungsmittel zu benutzen, insbesondere keine aggressiven Mittel, durch die eventuell einige Bestandteile der Sanitäreinrichtungen beschädigt werden könnten (Abspülbehälter, Kunststoffsiphons, Kunststoffleitung, Klosettschemel, Anschlussschläuche zu den Batterien, Anschlussschläuche zu den Abspülbehältern, usw.)

Acker Raum-Systeme GmbH
Ihr Spezialist für Container, Baucontainer, Mietcontainer, Wohncontainer, Raumsysteme und mehr...

Gertrudenkirchhof 10, D-20095 Hamburg
Telefon: 040 / 685 669    Telefax: 040 / 683 905    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gerne erstellen wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot.
Jetzt das   Kontaktformular ausfüllen.

Acker Raum-Systeme GmbH - Container- und Modulbauten